7 besondere Tipps zum Aufbau einer E-Mail-Liste

Artikel von Nelli Gevorgyan / Updated at .30 Beschädigen 2024
14 Minute gelesen
7 besondere Tipps zum Aufbau einer E-Mail-Liste

Die Kunden werden sich nur dann für die erhaltenen E-Mails interessieren, wenn sie an den Produkten und Dienstleistungen Ihres Unternehmens interessiert sind. Daher ist es äußerst wichtig, E-Mails zu versenden und die richtige Zielgruppe anzusprechen.     
 

In diesem Artikel werden die Top 7 Spezialtipps zum Aufbau einer erfolgreichen E-Mail-Liste besprochen, die funktionieren werden. Wenn Sie die hier genannten Tipps befolgen, wird Ihre E-Mail-Liste effizient sein und Ihnen die gewünschten Ergebnisse bringen.     
 

So, wenn Sie bereit sind, lassen Sie uns beginnen. 

Warum brauchen Sie eine E-Mail-Liste?

Bevor wir beginnen, lassen Sie uns die wichtigsten Vorteile und Gründe herausfinden, warum Sie eine E-Mail-Liste brauchen. Zunächst einmal ist eine E-Mail-Liste eine elektronische Mailing-Liste in der Sie E-Mails von Ihrer Zielgruppe erhalten, die einen Newsletter über Ihre Produkte, Dienstleistungen usw. erhalten sollen.     
 

So, warum ist der Aufbau einer E-Mail-Liste wichtig?

  • Einfache Erreichung einer großen Anzahl von Kunden: Laut Statistik nutzen über 3,9 Milliarden Menschen täglich E-Mails. Wenn Sie also E-Mail-Marketing als Teil Ihrer Marketingstrategie einsetzen, haben Sie die unglaubliche Möglichkeit, ein größeres Publikum zu erreichen. 
  • Personalisierte Kommunikationslösung: Personalisierung der Kommunikation kann schwierig sein, aber die E-Mail-Kommunikation ermöglicht es uns, die Kommunikation zu personalisieren. 
  • Vollständige Kontrolle über die Liste: Sie haben vollständigen Zugang und Kontrolle über Ihre E-Mail-Liste, und Sie können sie entsprechend kategorisieren, je nach dem Zweck einer bestimmten Kampagne. 
  • Schnellere und höhere Konversionsraten: E-Mail-Marketing hilft Ihnen, aufgrund höherer Konversionsraten schneller Leads zu generieren als jede andere Form des Marketings. 
  • Kann Ihnen helfen, ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung auf den Markt zu bringen: Wenn Ihr Unternehmen ein neues Produkt anbietet, ist es äußerst wichtig, an dessen Vermarktung zu arbeiten.     
     

#1 Inhaltliche Erweiterungen hinzufügen

Content Upgrade ist ein Lead-Magnet, der speziell für das Wachstum einer E-Mail-Liste und die Generierung von Leads erstellt wird. Content-Upgrades sind unglaublich nützlich, wenn es darum geht, die E-Mail-Konversionsraten zu steigern.    
 

Hier sind einige Ideen zur Aufwertung von Inhalten für Sie:  

  • PDF Blog Posts: Dies ist eine der beliebtesten und einfachsten Möglichkeiten, ein Content Upgrade anzubieten. Sie können einen Ratgeberartikel schreiben und ihn einfach im PDF-Format auf Ihrer Website veröffentlichen.   
  • Cheat Sheets: Dies ist ein weiteres Content-Upgrade, das leicht erstellt und im richtigen Kontext effizient eingesetzt werden kann. Wenn Sie zum Beispiel einen "How to"-Artikel über die Steigerung des Website-Traffics haben, können Sie einen kostenlosen Spickzettel mit Tipps, Tricks und Tools für eine bessere SEO anbieten. Um diesen Spickzettel zu erhalten, müssen sich die Nutzer registrieren. Danach wird er für sie nützlich und für Sie von Vorteil sein, weil Sie ihre E-Mails erhalten und sie in Ihre E-Mail-Liste aufnehmen können.   
  • Checklisten: Diese können auch auf "How to"-Artikeln basieren. Es kann sich um kurze Checklisten handeln, in denen die einzelnen Schritte aufgeführt sind, die man durchführen muss, um ein bestimmtes Ergebnis oder Ziel zu erreichen. Sie werden erstaunt sein, wie viele Leads Sie damit generieren können, vor allem, wenn es sich um einen Artikel zu einem beliebten Thema handelt. Sie können auch Checklisten zum Ausdrucken anbieten.   
  • Ebooks: Diese sind erstaunlich, denn Kunden, die sich gerne neues Wissen über die Branche aneignen, werden sich definitiv dafür anmelden. Daher wissen Sie, dass die generierten E-Mails von hoher Qualität sind. Das bedeutet, dass die Leute höchstwahrscheinlich Ihr Produkt kaufen werden, wenn sie sich für das entsprechende eBook interessieren.   
  • Video- oder Audioaufnahmen: Diese funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie ebooks. Angenommen, Ihre Kunden sind so interessiert, dass sie sich dafür anmelden, dann erhalten Sie hochwertige Leads, die Ihnen hohe Konversionsraten bringen.   
  • Führer und Infografiken: Sie können auch mehrere kostenlose Führer und infographics, um Leads zu generieren. Achten Sie nur darauf, dass Sie gute Designs verwenden, die die visuelle Kommunikation verbessern und die Nutzer motivieren, sich zu registrieren, um diese zu erhalten. 
  • Kostenlose Probezeiträume: Wenn Sie ein neues Produkt anbieten, ist eine kostenlose Testphase ein Muss, damit die Kunden Ihnen vertrauen.   
  • Gratiskurs: Sie können einen kostenlosen Einführungskurs erstellen, um neue Kunden zu gewinnen. Menschen lieben kostenlose Produkte. Wenn sie also feststellen, dass Sie wertvolles Wissen kostenlos anbieten, werden sie sich für den Kurs anmelden. Nach der Anmeldung sammeln Sie ihre E-Mail. Wenn Sie das nächste Mal einen kostenpflichtigen Service/Kurs anbieten, können Sie denjenigen, die sich bereits für den kostenpflichtigen Kurs angemeldet haben, Nachrichten darüber schicken. So werden sie Ihren Lehrstil kennen und höchstwahrscheinlich das Produkt kaufen. Deshalb ist es wichtig, hochwertige Materialien anzubieten.    

    Add-content-upgrades

#2 Newsletter-Boxen einbinden

Was sind Newsletter? Im Grunde genommen handelt es sich dabei um die häufigste Form des E-Mail-Marketing. E-Mail-Newsletter enthalten Aktualisierungen und Neuigkeiten. Der Hauptzweck von Newslettern besteht darin, das bestehende Publikum zu binden. Der entscheidende Teil des E-Mail-Marketings ist nicht nur die Generierung neuer Leads, sondern auch die Entwicklung neuer Strategien, die darauf abzielen, das bestehende Publikum zu halten. Das Beste an Newsletter-Boxen ist jedoch, dass sie sowohl für bestehende Zielgruppen als auch für neue Generationen von Menschen funktionieren.     
 

Warum sollten Sie E-Mail-Newsletter-Boxen einsetzen? 

  • Verkehrssteigerung: E-Mail-Newsletter enthalten in der Regel Neuigkeiten, Updates oder nützliche Tipps und Anleitungen. Und mit all diesen Inhalten können Sie, wenn sie richtig geschrieben sind, den Verkehr auf Ihrer Website erhöhen. Z.B., Fügen Sie am Ende eine Handlungsaufforderung ein, z. B.: Um den vollständigen Leitfaden zu lesen/herunterzuladen, klicken Sie hier (Link zur Website). 
  • Positive Erfahrungen: Wenn Sie Ihren Kunden keine Spam-Mails schicken, sondern gelegentlich Update-E-Mails, werden sie Ihre Marke mit einer positiven Erfahrung in Verbindung bringen. Sie werden sicher sein, dass Sie sich um sie kümmern und die Informationen über neue Produkte direkt mit ihnen teilen wollen.
  • Verkauf: Newsletter-Boxen sind sehr nützlich, wenn Sie Verkaufszahlen für ein Produkt steigern wollen. Wenn Sie ein neues Produkt haben, können Sie zunächst eine E-Mail-Kampagne starten, in der Ihre Kontakte die "Neuigkeiten" über das Produkt erhalten. Wenn Ihre Werbetexter und Marketingspezialisten gute Arbeit leisten und qualitativ hochwertige Verkaufstexte verfassen, wird dies den Verkehr auf Ihre Website und das jeweilige Produkt lenken. Und all die oben genannten Dinge werden schließlich zu Konversionsraten führen, und Kunden, die interessiert bleiben, werden das Produkt kaufen.     

Die grundlegende E-Mail Newsletter-Struktur wird im Folgenden dargestellt: 

  • Vorlage - wählen Sie eine gebrauchsfertige Vorlage; Sie können die von Mailchimp verwenden
  • Design - Sie können auch eine Vorlage von Grund auf neu entwerfen oder die von Ihnen gewählte anpassen 
  • Kopieren - Kopieren - Einfügen des Marketing-/Verkaufstextes 
  • Betreffzeile - bitte unbedingt eine Betreffzeile angeben 
  • CTAs - schließen Sie Call-to-Actions ein, um den Traffic oder den Umsatz zu erhöhen 
  • Absendername - machen Sie ihn persönlich, damit unsere Kunden nicht denken, dass irgendein Bot alle E-Mails verschickt 

#3 Organisieren Sie Webinare

Die Organisation von Webinaren werden Sie in vielerlei Hinsicht profitieren. Zunächst einmal können Sie Ihr Fachwissen weitergeben und den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke steigern. Außerdem helfen Ihnen Online-Webinare dabei, sich einen Ruf als Experte für ein bestimmtes Thema zu erarbeiten.    

Es gibt einige Schritte, die Sie erledigen müssen, um ein erfolgreiches Online-Webinar abzuhalten.

Schritt 1 - Rekrutieren Sie die richtigen Sprecher und Mitglieder des Support-Teams

Es ist wichtig, die richtigen Leute für Ihr Webinar zu rekrutieren. Die Redner oder Referenten müssen wissen, worüber sie sprechen, um einen professionellen Eindruck zu erwecken. 

 

Außerdem müssen die Mitglieder Ihres Support-Teams mit der Technologie vertraut sein und einen Plan B für unerwartete Ereignisse während des Webinars haben. Stellen Sie sicher, dass Sie verantwortungsbewusste, produktive und flexible Mitarbeiter für diese Aufgaben einstellen. 

Schritt 2 - Erstellen Sie hochwertiges Bildmaterial

Visuelle Kommunikation ist heutzutage alles. Zunächst einmal müssen Sie sich der Tatsache bewusst werden, dass die meisten Menschen visuell lernen, und dies so nutzen, wie es für Sie am besten ist. Ihr Online-Webinar muss mindestens eine Präsentation enthalten. Es gibt einige Regeln für die Erstellung einer guten Präsentation. Diese sind:

  • Wählen Sie kontrastierende Farben
  • Vermeiden Sie "handgeschriebene" Schriftarten 
  • Bevorzugen Sie Schriftarten, die solide aussehen und leicht lesbar sind 
  • Verwenden Sie Bilder

Um Präsentationen zu erstellen einfach und ohne zusätzliche Schwierigkeiten, empfehle ich Ihnen Canva verwenden

 

Hochwertiges Bildmaterial erstellen

Schritt 3 - Erstellen einer Agenda für das Webinar 

Erstellen Sie eine Webinar-Agenda, vor allem wenn es sich um ein Webinar handelt, das mehr Leads generieren soll. In diesem Fall müssen Sie sich besonders bemühen, hochwertiges Material zu erstellen. Fügen Sie die Themen ein, die während des Webinars behandelt werden sollen. Geben Sie den Teilnehmern außerdem zusätzliche Ressourcen und Materialien an die Hand, mit denen sie sich besser auf das Webinar vorbereiten können. 

Schritt 4 - Veranstalten Sie eine Übungssitzung

Vor dem eigentlichen Webinar sollten Sie eine Übungssitzung abhalten; sie wird Ihnen erstens helfen, die Gesamtstruktur und die Bereitschaft zur Präsentation des Webinars vor Ihren echten Kunden zu verstehen. Zweitens wird die Übungssitzung alle Schwachpunkte aufzeigen, die sich negativ auf die Qualität des Webinars auswirken. Daher bietet sie Ihnen eine unglaubliche Gelegenheit, sich zu verbessern. 

Schritt 5 - Registrierung einrichten 

Entscheiden Sie, welches Tool oder welche Plattform Sie für das Webinar verwenden wollen, wie zum Beispiel - ZoomWebEx, oder andere. Einige Online-Tools haben integrierte Registrierungsoptionen. 

 

Um die Liste der neuen E-Mails und registrierten Personen zu erhalten, können Sie ein Formular mit Google Forms oder Quiz Maker erstellen und das erforderliche E-Mail-Feld einfügen. Danach sammeln Sie alle E-Mails und richten eine E-Mail-Marketing-Kampagne ein, bei der jeder, der sich in das Formular eingetragen hat, eine automatische E-Mail mit allen Einzelheiten erhält. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie den Link zum Webinar für die registrierten Benutzer zusammen mit allen Anweisungen, die sie für die Teilnahme befolgen müssen, weitergeben.    
 

Das alles ist einfach, wenn Sie Uteach. Mit Uteach benötigen Sie keine Webinar-Plattform und keine Umfrage-Software. Sie müssen nur die Webinardetails hinzufügen und Ihre Inhalte auf Ihrer Lehr-Website vorbereiten: Uteach kümmert sich um den Aufenthalt. 

 

Online-Schule in wenigen Minuten eröffnen

#4 Kursrabatte oder Angebote machen

Eine der besten Arbeitsstrategien ist es, eine E-Mail-Liste aufzubauen, um verschiedene Rabatte und attraktive Angebote für verschiedene Produkte anzubieten. Diese Strategie weckt die Angst, etwas zu verpassen, so dass die meisten Menschen das Produkt kaufen werden. Mit dieser Strategie müssen Sie keine kostenlosen Produkte verschenken; Sie können einfach Rabatte anbieten und nebenbei etwas Geld verdienen building an email list    
 

Ein paar Tipps können Sie befolgen:

  • Call-to-actions einbauen
  • Verwenden Sie lebendige und kontrastreiche Farben - werfen Sie jedoch vorher einen Blick auf die Farbtheorie, um Fehler zu vermeiden, die Kunden vergraulen können, anstatt das Angebot attraktiver zu machen.
  • Ihr marketing copy für soziale Medien über den Rabatt sollte kurz und knapp sein und mit Emotionen spielen. Auf ein Problem hinzuweisen und dann eine Lösung zu bieten, ist eine der besten Strategien, um einen Marketingtext zu schreiben.
  • Kategorisieren Sie die rabattierten Artikel auf Ihrer Website, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen 
  • Motivieren Sie die Nutzer nicht nur zum Kauf des Produkts, sondern auch zum Teilen des Angebots mit Freunden und Kollegen. 

 

Welche Art von Angeboten können Sie als Online-Kursersteller anbieten?

  • Die ersten 100 Personen, die sich für den Kurs anmelden, bekommen ihn mit einem Rabatt von 50%. 
  • Bring einen Freund mit und erhalte 20% Rabatt auf den Kurs 
  • Kaufen Sie einen Kurs und erhalten Sie den zweiten mit 50% Rabatt. 

#5 Virale Wettbewerbe erstellen

Wenn Sie sich wirklich der Schaffung einer erfolgreichen Marke verschrieben haben, müssen Sie verstehen, wie wichtig es ist, eine E-Mail-Liste aufzubauen und zu pflegen. Glücklicherweise ist ein Wettbewerb eine der einfachsten Methoden, um Ihre E-Mail-Liste zu vergrößern. Warum funktionieren Preisausschreiben? Um die Wahrheit zu sagen, jeder von uns hat den Instinkt eines Gewinners; wir alle wollen gewinnen, also können Sie diese Tatsache in Ihrer Marketingkampagne nutzen. 

 

Schaffen Sie einen Wettbewerb, und bieten Sie einen Preis an, der die Leute zur Teilnahme motiviert. Um viral zu gehen, können Sie auch interessante Herausforderungen erstellen und sie auf Plattformen wie Instagram - Reels und Tik Tok bewerben.     
 

Hier sind ein paar Tipps, wie man einen guten Wettbewerb durchführt:

  • Haben Sie ein bestimmtes Ziel vor Augen: Ihr Hauptziel ist natürlich der Ausbau Ihrer E-Mail-Liste, aber was noch? Ziele sollten SMART, messbar, erreichbar, realistisch und zeitlich begrenzt sein. Stellen Sie also sicher, dass Sie eine Anzahl von Personen haben, die Sie mit Ihrer Zustimmung erreichen wollen; was verstehen Sie unter viral? Vielleicht 1000, vielleicht 10000. Legen Sie dann Fristen für sich selbst und für den Wettbewerb selbst fest, und halten Sie eine bestimmte Anzahl von Personen fest, die Sie nach der Zustimmung auf Ihrer E-Mail-Liste haben möchten. Wenn Sie konkrete Ziele haben, werden Ihre Maßnahmen darauf ausgerichtet sein, diese Ziele zu erreichen, und deshalb sind sie so wichtig. Selbst wenn Sie nicht die erwarteten Ergebnisse erzielen, werden Sie Ihre Schwachstellen und Fehler besser verstehen, so dass Sie es beim nächsten Mal viel besser machen werden. 
  • Was ist der Preis? Die Teilnehmer sind natürlich an einem Preis interessiert, also müssen Sie wissen, was Sie anbieten müssen, um die Motivation der Teilnehmer aufrechtzuerhalten. Um den bestmöglichen Preis anbieten zu können, müssen Sie wissen, wer Ihr Publikum ist. Um einen Zielkunden zu identifizieren, können Sie Marktforschung betreiben, und dafür gibt es mehrere Methoden. Stellen Sie außerdem sicher, dass es sich bei Ihrem Werbegeschenk um eine Dienstleistung oder ein Produkt handelt, das Sie selbst anbieten, denn sonst haben die generierten Leads keinen Wert. Wenn Sie zum Beispiel ein Online-Kursersteller sind, der Programmieren unterrichtet, aber der Preis, den Sie anbieten, ist eine Beauty-Box, werden Sie Leute anziehen, die sich für Schönheit interessieren. Das bedeutet, dass diese Leute nach der Zustimmung weg sind oder einfach alle Ihre E-Mails zum Kurs, zu neuen Produktaktualisierungen usw. ignorieren werden.
  • Erstellen Sie gutes Bildmaterial und wählen Sie die richtigen Plattformen: Wir haben bereits über die Bedeutung des Bildmaterials gesprochen. Sie müssen dafür sorgen, dass der Beitrag, der die Zustimmung ankündigt, modern und minimalistisch aussieht, aber dennoch ins Auge sticht. Außerdem müssen Sie die richtigen Plattformen auswählen, um Ihre Zustimmung zu bewerben. Bevor Sie die Ankündigung irgendwo veröffentlichen, sollten Sie recherchieren, welche Plattformen Ihre Zielgruppe nutzt.     
     
Create-viral-contests

#6 Soziale Medien nutzen

Ein weiterer spezieller Tipp für den Aufbau einer funktionierenden E-Mail-Liste ist mit der Nutzung von social media. Zum Glück für uns alle gibt es Millionen von Möglichkeiten, dies zu tun. Werfen wir einen Blick auf einige:    
 

  • Lead Generating Facebook Ad: Facebook ist ein großartiges Tool, mit dem Sie bezahlte Anzeigen schalten, die Ergebnisse nachverfolgen und die richtige Zielgruppe ansprechen können. Sobald Sie Ihre Facebook-Anzeige zur Lead-Generierung eingerichtet haben, können Sie die Facebook-Anzeigenbibliothek nutzen, um die Leistung Ihrer Anzeige zu verfolgen, ihre Kennzahlen zu analysieren und wertvolle Einblicke in die Werbestrategien Ihrer Konkurrenten zu gewinnen.
  • Twitter-Chats: Twitter-Chats bringen Gleichgesinnte zusammen. Sie können einen Twitter-Chat veranstalten, in dem regelmäßig Fragen und Antworten zu ähnlichen Themen gestellt werden. Chats haben ein wachsendes Publikum, und jeder Teilnehmer kann ein potenzieller Lead für Ihre E-Mail-Liste sein. 
  • Posts auf verschiedenen Social Media Plattformen: Posten Sie regelmäßig in den sozialen Medien und halten Sie Ihr Publikum bei der Stange. Gelegentlich können Sie Ankündigungen von kostenlosen oder vergünstigten Produkten veröffentlichen und ein Formular zum Ausfüllen hinzufügen. So müssen sich die Nutzer, die das Produkt erhalten möchten, mit ihren E-Mails registrieren 

#7 Engagieren Sie Ihre Community

Es ist sehr wichtig, das bestehende Publikum zu binden, und am Aufbau einer Gemeinschaft zu arbeiten. Sie können sich darum bemühen, in der Gemeinschaft eine gesunde Atmosphäre zu schaffen und zu erhalten, in der Menschen leben, die lernen und sich weiterentwickeln wollen. Um das Engagement der Gemeinschaft aufrechtzuerhalten, können Sie mehrere Social-Media-Gruppen oder sogar einen Telegrammkanal eröffnen. Vergessen Sie nicht, schnell zu antworten! Wenn sich jemand über einen dieser digitalen Marketingkanäle an Sie wendet, ist es sehr hilfreich, über eine Kundenservice-Software zu verfügen, die automatisch ein Ticket erstellt. Das Ticket-System fasst alle Kundenkonversationen aus verschiedenen Support-Kanälen in einer Oberfläche zusammen. Die Support-Mitarbeiter verwenden diese Tickets, um die Probleme der Kunden zu verfolgen und mit ihnen zu kommunizieren, bis sie gelöst sind. Stellen Sie sicher, dass in den Medien regelmäßig interessante Informationen, Ankündigungen und generell Umfragen und Quiz für die Benutzer veröffentlicht werden.

Facebook Twitter Linkedin Reddit

Erhalten Sie die nützlichsten Inhalte und Expertentipps direkt in Ihren Posteingang. Abonnieren Sie Updates!

Danke schön! Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails (vergessen Sie nicht, Spam- und Werbeordner zu überprüfen).