5 Wege zur Nutzung von Social Proof, um mehr Online-Kurse zu verkaufen

{"id":330,"name":"Nelli Gevorgyan","name_am":"Nelli Gevorgyan","image":"https:\/\/d35v9chtr4gec.cloudfront.net\/uteach\/admins\/RHM9xPMMTfo0GIdxO9Ll-1655985866\/nelli.png","other_profession":"Content writer"}

Artikel von Nelli Gevorgyan

Content writer

Veröffentlicht 14 Jun 2022
8 Minute gelesen
5 Wege zur Nutzung von Social Proof, um mehr Online-Kurse zu verkaufen

Social proof ist ein starkes psychologisches Phänomen, das reale Auswirkungen auf Menschen hat. Angenommen, es gibt einen Artikel, für den sich die Mehrheit entscheidet und der auch viele positive Bewertungen erhält, gleichzeitig gibt es aber auch eine Alternative, die niemand wirklich kauft. Die Frage ist also: Welche würden Sie wählen?

In diesem Artikel werden wir alles, was mit Social Proof zu tun hat, von Anfang bis Ende durchgehen, angefangen mit der einfachsten Definition und endend mit Möglichkeiten, wie man Social Proof erstellt, um mehr Online-Kurse zu verkaufen.

So, wenn Sie bereit sind, lassen Sie uns beginnen!

Was ist Social Proof?

In der Geschäftswelt ist Social Proof im Grunde ein informativer sozialer Einfluss. Die Idee des sozialen Nachweises beruht zum Teil auf der Tatsache, dass wir dazu neigen, der Mehrheit und den Autoritäten in einem bestimmten Bereich zu folgen. Wenn zum Beispiel ein Experte oder eine Autoritätsperson in einer spezifischen Nische Ihnen ein bestimmtes Produkt empfiehlt, werden Sie es höchstwahrscheinlich für vertrauenswürdig halten und es verwenden. Das nennt man Expertenbeweis.

Oder, wenn ein Influencer Kosmetika bestellt, sie testet und eine positive Erfahrung mitteilt, werden Sie und andere Follower höchstwahrscheinlich der Empfehlung vertrauen und das Produkt kaufen. Auch hier handelt es sich um einen Influencer-Beweis, eine weitere Art des sozialen Nachweises.

Im Marketing werden soziale Beweise benötigt, da es erwiesen ist, dass Menschen auf der Suche nach einem Produkt dazu neigen, das getestete Produkt zu wählen, das positive Bewertungen und Empfehlungen hat. Als soziale Wesen werden wir stark von den Erfahrungen und Meinungen anderer beeinflusst.

Warum ist Social Proof wichtig?

Sozialer Beweis ist wichtig, weil er in den meisten Fällen einfach funktioniert. Es reicht jedoch nicht aus, Ihre gesamte Marketingstrategie nur darauf zu gründen. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich ein gründliches Konzept ausgedacht haben, zu dem auch der soziale Beweis gehört.

Wie auch immer, lassen Sie uns nun einen Blick auf die Hauptgründe werfen, warum Social Proof funktioniert:

  • Statistik. Laut statistics lesen mehr als 90 % der Online-Käufer vor dem Kauf eines Artikels Bewertungen. Dieselbe Statistik zeigt, dass mehr als 80 % der US-Bürger dazu neigen, Empfehlungen von Freunden und Familienmitgliedern einzuholen (die Meinung desjenigen, dem sie vertrauen), bevor sie einen physischen oder Online-Kauf tätigen.
  • Sicherheit. Der soziale Nachweis, der meist in Form von schriftlichen Bewertungen erfolgt, ist ein Hinweis auf die Qualität des Produkts. Wenn der Kunde mit einem qualitativ hochwertigen Produkt zufrieden ist, wird er eine positive Bewertung schreiben, und eine Person, die diese liest, wird Ihrem Geschäft (oder vielleicht Ihrem Produkt?) automatisch mehr Vertrauen entgegenbringen. Dies trägt direkt dazu bei, die Wahrscheinlichkeit eines neuen Kaufs zu erhöhen. Außerdem kann der ursprüngliche Kunde, der die Bewertung verfasst hat, das Produkt durch mündliche Bewertungen auch an Freunde und Familienmitglieder weiterempfehlen.

So, jetzt, wo wir uns darüber im Klaren sind, was Social Proof ist, wie er funktioniert und warum er wichtig ist, lassen Sie uns zu den praktischen Möglichkeiten übergehen, wie Sie ihn für Ihr Marketing nutzen können, um mehr Online-Kurse zu verkaufen.

Zeigen, warum

5 Wege, um Social Proof für Ihren Online-Kurs zu schaffen

Bei einem online course creator zu sein, ist keine leichte Aufgabe. Ja, der Markt wächst täglich, und mit jedem Tag ziehen mehr und mehr Studenten das E-Learning dem traditionellen Lernen vor. Doch die Konkurrenz wächst ebenso schnell. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, müssen Sie nicht nur qualitativ hochwertige Materialien bereitstellen, sondern auch die richtigen Marketingstrategien für die Werbung anwenden.

Werfen wir nun einen Blick auf die besten Methoden zur Erstellung von Social Proof für Ihren Online-Kurs.

Weg 1 - Erfahrungsberichte von Kunden

Zeugnisse und Bewertungen von Kunden sind äußerst wichtig. Sie können diese für Ihre Marketingstrategie nutzen, indem Sie einen speziellen Bereich auf Ihrer Website einrichten, in dem Ihre Kunden ihre Bewertungen hinterlassen, die dann von allen Interessierten gelesen werden können.

Eine weitere Möglichkeit zur Darstellung von Kundenzeugnisse können Sie auf der Startseite Ihrer Website anzeigen. Sie können einen separaten Bereich einrichten, in dem die 3 bis 5 besten Zeugnisse angezeigt werden. Das erhöht automatisch das Vertrauen der neuen Interessenten in Sie.

Sammeln Sie deshalb unbedingt die Erfahrungsberichte von Kunden. Und selbst wenn jemand nicht gerade eine "lobende" Bewertung schreibt, berücksichtigen Sie die Fehler, die Sie gemacht haben, und betrachten Sie sie als Feedback, das Ihnen helfen wird, sich zu verbessern.

Weg 2 - Kundenrezensionen außerhalb des Unternehmens

Das sind im Grunde die gleichen Referenzen, allerdings außerhalb Ihrer Website. Und das kann sogar noch besser funktionieren. Warum? Weil die Kunden wissen, dass Sie die volle Kontrolle über Ihre Website haben und die schlechten Bewertungen einfach löschen können. In der Zwischenzeit neigen sie dazu, Ressourcen Dritter zu vertrauen, die Sie nicht kontrollieren, da diese zuverlässiger sein können.

Viele Unternehmen kaufen heutzutage bezahlte Bewertungen von Kunden auf diesen Drittanbieter-Ressourcen, um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen und die allgemeine public image.

Sie können natürlich auch bezahlte Bewertungen kaufen; arbeiten Sie jedoch generell an der Qualität und ermutigen Sie Ihre echten Kunden, Bewertungen zu hinterlassen und Ihnen kostenloses Feedback auch auf Drittquellen.

Bio-Bewertungen

Weg 3 - Nutzergenerierte Inhalte

Stellen Sie sich vor, Sie sehen Hunderte von social media Beiträge sehen würden, die über eine positive Erfahrung mit einem Kurs schreiben, der ihr Leben verändert hat. Höchstwahrscheinlich wären Sie selbst daran interessiert und würden es vielleicht sogar kaufen.

Wenn Nutzer in ihren persönlichen Medien über ihre Erfahrungen mit einer bestimmten Dienstleistung oder einem bestimmten Produkt berichten (im Grunde genommen Inhalte generieren), wirkt sich dies positiv auf die Meinungen ihres Netzwerks aus, wodurch der Bekanntheitsgrad der Marke erhöht und gleichzeitig das öffentliche Image in den Augen anderer potenzieller Kunden verbessert wird.

Sie können verschiedene Arten von nutzergenerierten Inhalten fördern, angefangen beim Unboxing bis hin zu einem Video, in dem die Nutzer berichten, inwiefern das Produkt nützlich war. Natürlich müssen Sie als Kursersteller auch zur Erstellung von mehr verbalen Inhalten beitragen. Z.B. ein Video, in dem sie erzählen, wie ihnen Ihr Kurs geholfen hat, oder eine Geschichte unter dem Beitrag, in der sie ihre Erfahrungen teilen, z.B., doppelt so viel Geld zu verdienen, nachdem sie Ihren Kurs besucht haben. Dadurch wird die Aufmerksamkeit für Ihr Produkt geweckt.

Weg 4 - Auszeichnungen & Zertifizierungen

Schüler sind zum Lernen motiviert, besonders wenn sie ein Zertifikat als Beweis für ihr Wissen erhalten. Sie brauchen aber auch den Nachweis, dass sie von einem Fachmann zertifiziert wurden. Als eine Form des sozialen Nachweises können Sie daher in einem speziellen Abschnitt Ihrer Website - dem Teil "Über Sie" - Ihre Zertifizierungen, Kurse und Auszeichnungen präsentieren.

Weg 5 - Influencer Marketing

Die Menschen neigen dazu, Influencern mehr zu vertrauen als Prominenten, da Influencer mit dem Publikum kommunizieren und "echter" wirken. Daher konzentrieren sich viele Unternehmen heutzutage zunehmend auf Influencer Marketing, denn wenn es richtig gemacht wird, kann es großartige Ergebnisse bringen.

Zuallererst müssen Sie den richtigen Influencer auswählen, d.h. das Publikum, das sich für ihn interessiert, sollte auch an Ihrem Produkt interessiert sein. Wenn zum Beispiel ein Gamer einen Yogakurs rezensiert, wird das kaum zu Leads führen. Wenn jedoch ein Lifestyle-Blogger eine unglaubliche Erfahrung mit Ihrem Yogakurs teilt, werden Sie sehr wahrscheinlich neue Kunden gewinnen.

Wählen Sie also grundsätzlich den richtigen Influencer und steigern Sie in Zusammenarbeit mit ihm die Vertrauenswürdigkeit Ihrer Marke.

Online-Kurse mit Influencer Marketing bewerben

Machen Sie Ihren Kurs jetzt zuverlässig

Wenn Sie an der Spitze Ihres Marktes stehen wollen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie die in dieser wettbewerbsintensiven Branche erforderliche Zuverlässigkeit bieten können. In erster Linie sollte die Website, auf der Sie Ihre Kurse veröffentlichen eine gute Benutzeroberfläche haben, einfach zu bedienen sein und einen Bereich für Bewertungen als sozialen Beweis haben.

Wie erstellt man eine solche Website, und ist sie nicht zu teuer? Nun, das kommt darauf an. Es gibt viele gute Website-Baukästen. Die meisten von ihnen erfordern jedoch große zeitliche und finanzielle Investitionen. Uteach hingegen bietet zeitgemäße und kostengünstige Lösungen.

Uteach ist ein All-in-One Website-Builder und E-Learning Business Management Tool. Sie können eine Website in weniger als 2 Minuten erstellen, aus flexiblen Preisplänen (oder sogar der kostenlosen Version) wählen und loslegen. Wenn Sie unseren Anleitungen folgen, können Sie neue Seiten erstellen, Themen auswählen, ganz einfach Kurse veröffentlichen und sogar einen Blog betreiben.

Außerdem ist Uteach die allererste Plattform, die durchgehende Live-Sitzungen anbietet, und Sie können auch eine separate Seite auf Ihrer Website für Kundenstimmen einrichten oder diese auf der Startseite präsentieren.

Uteach ist schnell, kosteneffizient, zuverlässig und bietet alles, was Sie zum Erfolg führt.

Kostenlos starten

Facebook Twitter Linkedin Reddit

Erhalten Sie die nützlichsten Inhalte und Expertentipps direkt in Ihren Posteingang. Abonnieren Sie Updates!

Danke schön! Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails (vergessen Sie nicht, Spam- und Werbeordner zu überprüfen).